Erste REVG Fahrer eingestellt

Pressemitteilung

Am 15. November 2018 beginnt für rund 40 Busfahrerinnen und Busfahrer der Dienst bei der REVG Rhein-Erft-Verkehrsgesellschaft mbH. Bis zum Betriebsstart am 1. Januar 2019 bereitet die REVG die neuen Kolleginnen und Kollegen umfangreich auf ihre verantwortungsvolle Tätigkeit im Linienverkehr des Rhein-Erft-Kreises vor.

Kerpen – Noch steht der erste Mercedes-Linienbus einsam in der großen Fahrzeughalle des REVG Betriebshofs in Kerpen-Türnich und scheint auf Fahrgäste und Busfahrer zu warten.

Am 15. November 2018 begrüßen Geschäftsführer Walter Reinarz und Prokurist Wolfgang Orth persönlich die ersten rund 40 neuen Kolleginnen und Kollegen im Fahrdienst auf dem neuen Betriebshof. In den ersten Arbeitswochen wird das Fahrpersonal in Streckenkunde, Tarif und Kundenservice geschult. Der erste Bus von EvoBus bekommt in den nächsten Tagen Verstärkung durch das Vorserienfahrzeug von Scania und den ersten Gelenkbus von Mercedes, so dass ebenfalls die Einweisungen auf den neuen Fahrzeugen starten können. Die Erstausstattung erhalten die Fahrer in einem prall gefüllten Rucksack, der sie auch zukünftig während ihres Fahrdienstes begleiten wird.

Im Dezember erwartet die REVG die Auslieferung der bestellten übrigen 92 Linienbusse. Weiteres Fahrpersonal tritt Mitte des kommenden Monats den Dienst an. „Alle Stellen sind besetzt, die wir für die Betriebsaufnahme am 1. Januar 2019 brauchen“, berichtet Reinarz.

Sobald die REVG in Eigenregie die Busleistungen im Rhein-Erft-Kreis fährt, werden sich auch die Busse mit Fahrgästen füllen, die sich auf die jüngste Busflotte mit Dieselmotoren der schadstoffärmsten Abgasstufe EURO VI und ein zuverlässiges Linienangebot freuen können.

Zurück