BVR Busverkehr Rheinland GmbH fährt ab 1. Januar 2019 im Auftrag der REVG

Pressemitteilung

Der Zuschlag über die Subunternehmer-Fahrleistung im Rhein-Erft-Kreis ging an die BVR Busverkehr Rheinland GmbH. Die BVR fährt somit ab 1. Januar 2019 im Auftrag der REVG Rhein-Erft-Verkehrsgesellschaft mbH und erbringt rund 49 Prozent der gesamten Fahrleistung im Kreis.

Nach Abschluss der öffentlichen Ausschreibung hat die REVG Rhein-Erft-Verkehrsgesellschaft mbH am 22. Mai 2018 den Auftrag zur Erbringung der rund 3,5 Millionen Fahrleistungs-Nutzkilometer im Rhein-Erft-Kreis an die BVR Busverkehr Rheinland GmbH, ein Unternehmen der Deutschen Bahn, vergeben.

Ausgeschrieben wurde die Fahrleistung gemäß der Vorgaben aus dem so genannten Öffentlichen Dienstleistungsauftrag (ÖDA) des Rhein-Erft-Kreises. Das Angebot der BVR erstreckte sich über alle vier Lose und war nach Prüfung durch die TÜV Rheinland InterTraffic GmbH als einziges der fünf Gebote zuschlagsfähig.

Zurück